logo _Parität gute
Situation

Deutschland ist de-facto ein Einwanderungsland. Die kulturelle Heterogenität der Gesellschaft ist längst zum Normalfall geworden. Das spiegelt sich bisher in der Behindertenhilfe jedoch kaum wieder.

Das Bewusstsein für die Notwendigkeit interkultureller Öffnungsprozesse wächst. Dennoch fällt es offensichtlich noch schwer, Angebote zur Behindertenhilfe auch für Menschen mit Migrationshinter-grund ansprechend zu gestalten.

In der Praxis geht es immer wieder darum, Kommunikationsprobleme zu überwinden. Sie ergeben sich aus unterschiedlichen Muttersprachen, insbesondere aber auch aus den Zu-gängen zum Thema Behinderung, die sich nach den kulturellen Prägungen der Einzelnen sehr verschiedenartig gestalten.

Damit auch behinderte Menschen mit Migrationshintergrund an den Leistungen der Behindertenhilfe partizipieren können, müssen sich interkulturelle Öffnungen realisieren.

[Interkulturelle Behindertenhilfe] [Situation] [Konzept] [Angebote] [Tagung 08] [Literatur] [Bericht 07] [Links] [Forum] [Kontakt] [Impressum]